Panorama

Museum Ägyptischer Kunst München Willkommen im Ägyptischen Museum München!

Navigation überspringen und direkt zum Inhalt
Obwohl das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst nicht zu den ganz Großen in seinem Bereich zählt, verfügt es - gemessen an seiner Größe - über eine der qualitätvollsten Sammlungen überhaupt und ist international ein gefragter Leihgeber. Viele der ausgestellten Objekte, vor allem im Bereich der Rundplastik, sind Kunstwerke von Weltrang.

Die Kompaktheit der Ausstellung ermöglicht es dem Besucher, in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen einen Überblick über 5000 Jahre Kunst und Kultur des alten Ägypten zu erhalten - eindrücklicher als in manchem der ganz großen und daher unübersichtlichen Museen.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
(außer Oster- und Pfingstmontag)
Dienstag 10 - 20 Uhr
Mittwoch - Sonntag 10 - 18 Uhr

Öffnung an Feiertagen

Adresse

Gabelsbergerstr. 35, 80333 München
Informationen zur Lage

Barrierefreiheit

Das Museum ist komplett barrierefrei.

Logo Barrierefreiheit geprüft Logo Menschen mit Gehbehinderung Logo Rollstuhlfahrer Logo Menschen mit Hörhinderung Logo Gehörlose Menschen Menschen mit Sehbehinderung

Gehbehinderte finden den Fahrstuhl hinter der Portalwand, über Arcis- und Gabelsbergerstraße zu erreichen.

Informationen zur Barrierefreiheit des Museums

Eintrittspreise

Eintrittspreise
Zielgruppe Preise Mobile Guide
Erwachsene 7.- € inkl.
Ermäßigt 5.- € inkl.
Sonntags 1.- € 1.- €
Kinder bis 18 Jahre frei 1.- €

NEU ab 1.1.2017: Gruppen ab 15 Personen zahlen den ermäßigten Eintritt!

Sonderausstellung

Kunstsalon (17.11.-11.12.16) 3 €

Kombikarte mit Besuch Dauerausstellung

Museumseintritt + Aufschlag 1 €

Museumsshop

Bitte besuchen Sie auch unseren Museumsshop im Museums-Foyer oder den Online-Shop der Buchhandlung Avicenna im Internet.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie jeden Monat über Veranstaltungen und Neuigkeiten in unserem Haus.

Newsletter zum Probelesen (04/2016)
Newsletter-Anmeldung

Sponsoren

Logo Bayern 2 Logo Hofbräu München

KunstZeit

Wie kann Menschen mit Demenz ein barrierefreier Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht werden? Wie können Besuche für Betroffene, Angehörige und Begleiter/innen in Museen und Ausstellungsräumen gestaltet werden? Der Fachtag bietet eine Plattform für Information und Austausch zum Thema. Hintergründe, Projekte und Konzepte werden vorgestellt und diskutiert. Methoden und Formate in praxisorientierten Workshops erprobt.

Anmeldung mit dem Betreff: „KunstZeit. Fachtag" unter Angabe von Namen und Institution per Mail an: info@kunstvermittlung-muenchen.de Anmeldeschluss: 01.12.2016

Detaillierte Informationen finden Sie im Bereich "Veranstaltungen".

Dokumente

Kommende Veranstaltungen

    • Sa, 03.12 14:00 Uhr

      Altägyptische Literatur
      „Gott gibt dem Weisen Macht, weil er befehlen soll“
      Altägyptische Weisheitslehren II

      Die Entzifferung der Hieroglyphen 1822 durch Jean-Francois Champollion öffnete zwar die Türen zum Verständnis der altägyptischen Kultur, doch es sollte noch Jahrzehnte dauern, bis die wichtigsten Texte in Übersetzungen greifbar waren. So ist die altägyptische Literatur von den europäischen Klassikern nicht rezipiert worden und bis heute überwiegend nur den Fachleuten bekannt.Die Reihe stellt in loser Folge altägyptische Literaturgattungen aus allen Epochen in ihren Hauptwerken vor.
      Vorträge und Lesungen von 14-18 Uhr
      Auditorium

      14.00 – 14.15 Uhr
      Begrüßung

      14.15 – 15.00 Uhr
      "Bedenke was es heißt, Wesir zu sein"
      Die Dienstanweisung für den Wesir
      Dr. Sylvia Schoske

      15.00 – 15.45 Uhr
      „Laß dich unterweisen in den Regeln für einen Mann,der einen Hausstand gründen will"
      Die Lebensweisheiten des Ani
      Sonia Focke, M.A.

      15.45 – 16.15 Uhr
      Pause

      16.15 – 17.00 Uhr
      "Hänge dein Herz nicht an Schätze"
      Die Lehre des Amenemope
      Nadja Böckler, M.A.

      17.00 – 18.00 Uhr
      "Wenn Re einem Lande zürnt, läßt er die Toren Herren der Klugen sein"
      Demotische Weisheitslehren
      Prof. Dr. Friedhelm Hoffmann

      Teilnahmegebühr 10.- Euro
      8.- Euro für Mitglieder des Freundeskreises

    • So, 04.12 11:00 Uhr
      Vortrag

      Vom Provisorium zum Neubau
      Die Sammlungsgeschichte nach dem 2. Weltkrieg


      Es war das Verdienst von Hans Wolfgang Müller, erstmals alle Aegyptiaca aus den verschiedenen Museen und Sammlungen Münchens an einem Ort zusammenzuführen und in der Residenz eine erste Dauerausstellungzu präsentieren. Unter seinem Nachfolger Dietrich Wildung wurde das Museum zu einer weltweit ersten Adresse für die Kunst des alten Ägypten, der Sylvia Schoske mit einem Neubau endlich den angemessenen Rahmen schaffen konnte.
    • Di, 06.12 18:30 Uhr

      Klanginstallation von Mark Polscher
      The pomegranate tree: Elektronische Musik mit Stimmen - Klangwanderung durch 13 Säle

      Zeitgenössische Musik trifft auf altägyptische Kunst!

      THE POMEGRANATE TREE weckt die Illusion, als seien es die Säle und Hallen selbst, die anfangen zu klingen und mit den Jahrtausende alten Kunstwerken in Kontakt zu treten. Aus allen Richtungen, von weit her und von ganz nah, dringen die Klänge ans Ohr. Mit den Klangwogen mischen sich faszinierende Klangereignisse, mal seltsam vertraut, mal irritierend fremd. Trostreich versöhnlich kommen menschliche Stimmen hinzu, deklamieren, raunen, flüstern Fragmente aus altägyptischer Poesie und Literatur.

      Eine mitreißende Klangwanderung durch 13 Säle auf 64 Kanälen in 63 Minuten

      Treffpunkt: Foyer
      Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr mit einer kurzen Einführung.

      www.the pomegranatetree.de
Zum Veranstaltungsprogramm

Naga Projekt

LogoSeit 2013 sind die Grabungen in Naga, nordöstlich von Khartum, der Hauptstadt der Republik Sudan, ein Projekt des Ägyptischen Museums München. Seit Herbst 2014 werden die Grabungen fortgesetzt.

Weitere Informationen zum Projekt Naga

Farbe und Raum

Freie Münchner und Deutsche Künstlerschaft e. V.

17.11.16 bis 11.12.16
Ägyptisches Museum
München

Sie gehört mittlerweile zum festen Programm des Museums: Für drei Wochen zieht wieder zeitgenössische Kunst in den Sonderausstellungsraum für die Jahresausstellung der Freien Münchner und Deutschen Künstlerschaft e.V.

Weitere Informationen zur Ausstellung "Farbe und Raum"
An den Seitenanfang